background image
DE EN
Neue Releases der SharePoint Findability Lösung verfügbar

Aus DIQA Projektmanagement GmbH

Wechseln zu: Navigation, Suche

Aktuelle News von DIQA

Neue Releases der SharePoint Findability Lösung verfügbar12 Dezember 2013

Packshot GRASP Small.jpg
Bessere Nutzung von Terminologiebeständen, leistungsfähige Verschlagwortung von Dokumenten und intelligente Führung im Suchprozess.


 

Mit den neuen Releases von GRASP v1.4 ("Graph for SharePoint") und Semantic Search Webparts v1.1 machen wir unsere SharePoint Findability Lösung noch leistungsfähiger. Sie können jetzt Terminologiebestände aus gängigen Terminologiedatenbanken übernehmen um damit Ihre SharePoint-Dokumente automatisch zu verschlagworten. Die verbesserte Integration mit dem Layer2 Auto Tagger ermöglicht es den Benutzern Klassifikationsregeln zu definieren, um die Dokumentenverschlagwortung zu steuern. Eine weiteres wichtiges Feature sind die "Related Terms" für die intelligente Führung von Benutzern bei der Dokumentsuche.

Die neuen Features im Detail:

1. Übernahme von Terminologiebeständen aus Terminologiedatenbanken in SharePoint

Wenn Sie bereits über Terminologiebestände verfügen, z.B. weil Sie Ihre Produkthandbücher übersetzen (lassen), dann können Sie jetzt mit Hilfe dieser Terminologien Ihre SharePoint-Suche unmittelbar verbessern. GRASP 1.4 ist jetzt kompatibel mit gängigen Terminologiedatenbanken, die das TBX-Format (TermBase eXchange) unterstützen, z.B. Across Language Server, flashterm, SDL MultiTerm und Termflow.

2. Automatisches Verschlagworten von großen Dokumentenbeständen mit dem Layer2 Auto Tagger

Der Layer2 Auto Tagger kategorisiert und verschlagwortet SharePoint Dokumente (und Listenelemente) automatisch im Hintergrund mit den Termen aus der Terminologie. Dazu werden u.a. Klassifikationsregeln angewandt, die Sie im Termstore Manager eingeben, testen und verwalten können. Die Klassifikationsregeln können jetzt mit GRASP 1.4 exportiert und importiert werden.

3. "Related Terms" bieten Benutzern alternative Suchmöglichkeiten

Mit GRASP 1.4 können Sie zwischen Termen beliebige Beziehungen herstellen, um Sachverhalte auszudrücken wie beispielsweise: "Verfahrensanweisungen stehen in Beziehung mit Formularen" oder "Produkte sind Teil von Baureihen". Diese Beziehungen sind hilfreich bei der Dokumentensuche, denn sie bieten dem Benutzer alternative Suchmöglichkeiten. Der "RelatedTerms"-Webpart von zeigt diese verwandten Terme im Kontext der Dokumentsuche an (erfordert Semantic Search Webparts v1.1).

4. Vereinfachter Workflow für die Überarbeitung von Terminologien in SharePoint

Mit GRASP 1.4 können Sie Terminologien in drei einfachen Schritten überarbeiten: 1) Terminologie-Export direkt aus dem Termstore Manager, 2) Import als "Arbeitskopie" in den Termstore und Überarbeitung, und 3) Ersetzen der Ursprungsversion direkt im Termstore Manager.


Sie können die SharePoint Findability Lösung sofort evaluieren:


Weitere Links:

Haben Sie Fragen zur SharePoint Findability Lösung?

Herr Hansch hilft Ihnen weiter.


Ihr Ansprechpartner
Dipl. Wirtsch.-Inf. Daniel Hansch

Daniel Hansch
SharePoint Consultant, Projektmanager

Tel.: +49-721-609-517-25
hansch@diqa-pm.com