background image
DE EN
Semantic Web Workshop am 23 Mai in Karlsruhe

Aus DIQA Projektmanagement GmbH

Wechseln zu: Navigation, Suche

Veranstaltungen und Termine

Semantic Web Workshop am 23 Mai in Karlsruhe23 Mai 2013, Karlsruhe

Mai

23
Eintägiger Semantic Web Workshop für Information Professionals, Berater und Manager - präsentiert von Dean Allemang und Michael Erdmann.


 

Wie man semantische Technologien effizient einsetzt, um Wissen intelligent und gezielt zu nutzen, stellen Michael Erdmann und Dean Allemang in einem kompakten Workshop vor. Beide sind bekannte Akteure der Semantic Web Community, die die industrielle Anwendung Semantischer Technologien entscheidend prägen. In diesem Workshop geben sie Einblick in die technischen Grundlagen und berichten über die konkreten Anwendungen des Semantic Web. Die Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, Semantic Web Methoden direkt während des Workshops anzuwenden und ein "Semantisches Portal" zu bauen, das verteilte, heterogene Information leicht verständlich aufbereitet.

Zielgruppe
  • Manager die das Potential dieser neuen Technologie kennenlernen wollen.
  • Information Professionals die Ihre Fertigkeiten im Bereich Semantic Web erweitern wollen
  • Content Managers die Ihre Inhalte und Portale besser strukturieren wollen und ihren Usern die Suche vereinfahcen möchten.
  • Studenten der Informatik, Bibliothekswissenschaft oder anderer informationslastiger Disziplinen
Inhalt
  • Was ist das Semantic Web? Welchem Zweck dient es? In welcher Beziehung steht es zu Linked Data?
  • Grundlegende Semantic Web Standards - RDF, RDFS, SPARQL, SKOS und OWL
  • Gegenüberstellung der Semantic Web Standards und traditioneller Technologien (RDBMS, XML, OO)
  • Geschäftsanwendungen mit Semantic Web Technologien
  • Praktischer Teil: Umsetzung eines Semantischen Portals
    • Generierung und Integration von Semantic Web Daten (in einem Semantischen Wiki).
    • Abfragen und Visualisierung der Daten.
    • Nutzung der Daten in anderen Anwendungen, z.B. in Microsoft SharePoint.
Vorraussetzungen
  • Bitte bringen Sie einen Standard-Laptop mit, der über einen Chrome oder Firefox-Browser verfügt.

Veranstaltungsort und Datum

Der Workshop findet statt am

Donnerstag, 26 Mai 2013, 09:00 bis 17:00 Uhr

Den Teilnehmern steht ein moderner Konferenzraum in der Nähe der DIQA-Büros in Karlsruhe zur Verfügung:

Conference room outsideview.JPG Conference room inside.png

Teilnahmegebühr, Anmeldung

Teilnahmegebühr: 499 EUR*
Teilnahmegebühr für Buchungen bis zum 3. Mai 2013: 199 EUR*

>>Zur Buchung: Hier buchen<<


Folgende Teilnehmer erhalten Rabatte auf die Teilnahmegebühr:

  • Mitglieder des openPHACTS-Projekts: 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr
  • Mitglieder von Non-Profit Organisationen: 50%
  • Studenten: 75%

Bitte kontaktieren Sie Daniel Hansch (hansch@diqa-pm.com) für Ihren Rabatt BEVOR Sie sich anmelden.
Hinweise:

Der Workshop findet in englischer Sprache statt.
Sie können sich anmelden bis spätestens: 20. Mai 2013
Stornierungen sind jederzeit möglich, jedoch müssen wir eine Stornogebühr von 5 EUR verlangen.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
Studenten zeigen ihren Studentenausweis zu Beginn des Workshops.
Die Teilnahmegebühr beeinhält: Berechtigung einer Person an der Teilnahme des Workshops inkl. Kaffee, Getränke und Sandwiches.

Die Referenten

Dean Allemang, co-author of the best-selling Semantic Web for the Working Ontologist, brings over a decade of experience of teaching Semantic Web principles to professionals of all levels, from rank beginners to seasoned practitioners. He combines a strong technical background (MSc in Mathematics, University of Cambridge, PhD in Computer Science, the Ohio State University) with a keen sense of the business value of technology. He has trained over a thousand information professionals in Semantic Web technology, and specializes in how to cast the subtleties of the Semantic Web to make it understandable to informatics practitioners of all kinds.

Michael Erdmann looks back at a history of more than ten years of research and development in the field of Semantic Web. In his Ph.D. thesis he worked on combining ontologies with the then upcoming standard, XML. After his Ph.D. he worked in Germany as well as the US on projects involving semantic technologies for different application domains, such as network management, the natural sciences, and knowledge management. In the NeOn project he oversaw the development of the NeOn Toolkit. He is the architect of DataWiki and GRASP, products from DIQA that add advanced semantic capabilities to MediaWiki and SharePoint.

Veranstaltungsort

Der Konferenzraum ist in der Nähe des DIQA-Büros.
Adresse des Konferenzraumes:

An der Raumfabrik 1
76227 Karlsruhe, Germany

Karte:

Lageplan:

Bitte hier klicken für den Lageplan.
(Der Konferenzraum befindet sich bei Nummer "1").

Praktische Information











23 Mai 2013


Anfahrt


Rückfragen