background image
DE EN
Terminologien und Daten für Healthcare und Lifesciences Anwendungen

Aus DIQA Projektmanagement GmbH

Wechseln zu: Navigation, Suche

Terminologien und Daten für Healthcare- und Lifesciences-Anwendungen

Medizinische Terminologien, Metadaten-Standards und Semantische Daten ("Linked Data") werden in der Healthcare- und Lifesciences-Industrie immer wichtiger. Beispielsweise werden SNOMED und ICD für die Informationskodierung genutzt. CDISC STDM gewährleistet die Kompatibilität von Daten beim Submissionprozess. "Linked Data" wird von den Pharmaunternehmen eingesetzt, um die prä-kompetitive Forschung zu ermöglichen, z.B. in den "Open PHACTS"- oder "Bio2RDF"-Initiativen.
SharePoint unterstützt keinen dieser Standards oder Prinzipien out-of-the-box, d.h. sie stehen den SharePoint-Usern in den Kollaborationsprozessen in SharePoint nicht zur Verfügung.

GRASP macht Terminologien und Semantische Daten in SharePoint verfügbar

GRASP ("Graph for SharePoint") ist die SharePoint-Lösung mit deren Hilfe komplexe Terminologien wie beispielsweise SNOMED oder ICD-10 einfach genutzt werden können. Beispielsweise können diese Terminologien im Terminologie-Browser komfortabel exploriert werden (ein ICD-10 Browser ist bereits in GRASP eingebaut). Komplexe Terminologien, wie zum Beispiel die "Gene Ontology" können in SharePoint geladen werden und zum tagging benutzt werden. RDF-Daten von Open PHACTS, LinkedLifeData oder Bio2RDF stehen sofort in SharePoint bereit, beispielsweise für die Anreicherung von Dokumentmetadaten.

Lesen Sie in unserer Fallstudie wie Sie mit unserer SharePoint-Lösung "ICD-10 Browser" mit minimalem Aufwand Dokumente mit ICD-Codes automatisch verschlagworten, sachgerecht bereitstellen und schnell finden: SharePoint-Dokumente schneller finden mit Hilfe kontrollierter Terminologien (Fallstudie).

Smarte Dokumentenorganisation mit "Semantic Tags"

Semantic Tags enthalten mehr Information als normale SharePoint Metadaten-Tags. Beispielsweise kann man Dokumente mit den Enzymnamen aus der Uniprot-Datenbank taggen. Damit ist es möglich alle Dokumente über den Enzym-Cofaktor zu finden. D.h. Ihr Fachwissen können Sie gezielt nutzen, um Dokumente besser aufzufinden oder bereitzustellen.

Die Vorteile, Features und Screenshots von GRASP sehen Sie in der folgenden Präsentation

Return on Investment

GRASP bietet dem SharePoint-Admin die Werkzeuge für die Erschliessung und Bereitstellung von medizinischen Terminologien und Linked Data-Datenquellen. Das reduziert die entsprechenden Aufwände und Investionen.

Was nun als nächstes?


Ihr Ansprechpartner
Dr. Michael Erdmann

Michael Erdmann
Semantic Web Consultant, Projektmanager

Tel.: +49-721-609-517-24
erdmann@diqa-pm.com
Fallstudie